Pernell Roberts

Das deutsche Forum rund um den US-Schauspieler Pernell Roberts
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Pernell's Biografie

Nach unten 
AutorNachricht
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 28
Ort : Deutschland

BeitragThema: Pernell's Biografie   Mo Feb 08, 2010 6:35 pm



Pernell Elvin Roberts Junior wurde am 18. Mai 1928 als Sohn von Pernell und Betty Roberts in Waycross, Georgia (USA), geboren.
Als Einzelkind wurde er von seinen Eltern abgöttisch geliebt.



Als Pernell zwei Jahre alt war, zog er mit seinen Eltern nach Brunswick, Geogia, wo sein Vater für die Dr. Pepper Getränkefabrik  (Dr. Pepper Bottling Company) arbeitete.



Acht Jahre später zog die Familie nach Waycross zurück, wo sie Mitglied in der First Trinity Methodist Church war. Pernell sang dort im Chor. Er besuchte die Waycross High, wo er durchschnittliche Noten erzielte. Die Lehrer erinnern sich an ihn als „quite boy with very nice looks“, also als stillen/ernsthaften Jungen mit gutem Aussehen. Während seiner High School Zeit war er Mitglied des Glee Club, spielte Basketball, schwamm und sang in USO Shows in der Umgebung. Außerdem spielte er Französisches Horn und Tuba in der High School Band.
Während dieser Zeit erlebte er Dinge, die ihn sein Leben lang beeinflussen würden.
Pernell war tief betroffen von den Segregationspraktiken, die er in Süd-Georgia sah, was dazu führte, dass er sich aktiv für Zivil- und Gleichheitsrechte stark machte.




Bild aus dem Jahrbuch

Nach Abschluss der High School besuchte er das Georgia Technological Institute in Atlanta, wo er Maschinenbau als Hauptfach belegte. Er wurde kurze Zeit später von der Schule gewiesen und schrieb sich im Juni 1946 bei der Marine ein, wo er auch in der US Marine Corps Band spielte. Nach zwei Jahren bei den Marines entschied er sich im Januar 1948, die University of Maryland zu besuchen. Dort spielte er in College-Dramen mit, wie z.B. in „Antigone“ und „Othello“. Von seiner College-Karriere sagte Pernell später: „I have distinguished myself by flunking out of college three times.“ („Ich habe mich dadurch ausgezeichnet, dass ich dreimal vom College flog.“)


Bild aus einem College-Stück

Nachdem er wieder das College verlassen hatte, hielt Pernell sich mit zahlreichen Jobs wie Metzger, Ranger, Grabsteinschleifer, Eisenbahnarbeiter, Schweißer, etc. über Wasser, während er seine Schauspielkarriere verfolgte. Er soll dazu gesagt haben: „I have the scars to prove it.“ („Ich habe die Narben um es zu beweisen.“)
Seine Hartnäckigkeit zahlte sich schließlich aus und er bekam Rollenangebote in Stücken am Broadway und auf anderen Bühnen.


Am Arena Stage Theater in Washington D.C. trat er vom Oktober 1950 bis zum Juni 1952 in Stücken wie „The Firebrand“, „The Taming of the Shrew“ (as „Petruccio“), „The Inspector General“, „The Glass Menagerie“, „Twelfth Night“, „The Importance of Being Earnest“, „Julius Caesar“ und „Three Men on a Horse“ auf.



Sein Auftritt als Petruccio 1951 in „The Taming of the Shrew“ bekam hervorragende Rezensionen, sodass er die Rolle im American Shakespeare Festival Theater und im Belasco Theater weiter spielen durfte. Später, im Jahr 1955, ging er nach New York zum American Lyric Theater. Er spielte dort in zahlreichen Off-Broadway Stücken wie z.B. in „Romeo and Juliet“, „Twelfth Night“, „The Merchant of Venice“, „Guys and Dolls“, „The Taming of the Shrew“ und „King John“.



1955 gewann Pernell den New York Drama Critics Award for Best Actor Off-Braodway für seine Titelrolle in MacBeth. Das Theater Arts Magazine sagte zu seinem schauspielerischem Talent in der Rolle des MacBeth: „The way he did MacBeth put him close to Laurence Olivier.“
(„Die Art, wie er MacBeth spielte, kommt schon nahe an Laurence Olivier heran.“)



Zu dieser Zeit spielte er auch am Broadway in Stücken wie „Tonight in Samarkand“ (1955), „The Lovers“ (1956 mit Joanne Woodward) und „A  Clearing in the Woods“ (1957).
Nach seinem Erfolg am Broadway lockte 1957 Hollywood. Im April 1957 unterzeichnete er einen Vertrag mit Paramount. Sein Filmdebüt war Eugene O'Neill's „Desire Under the Elms“ Es folgten weitere Filmrollen wie in „The Sheepman“ (1958), „Ride Lonesome“ (1959) und viele mehr.
Er durfte auch in zahlreichen Fernsehserien mitspielen, wie z.B. in „Shirley Temple's Theater“ in den Stücken „The Emperor's New Clothes“, „Sleeping Beauty“, „Rumplestiltskin“ und „Hiawatha“, aber auch in Filmen wie „Trackdown“, „Have Gun – Will Travel“, „Zane Grey Theater“, „Cimmaron City“, „The Lawman“, „Cheyenne“, „Bronco“, „SugarFoot“, „77 Sunset Strip“ und „Gunsmoke“.



1959 wurde Pernell Roberts dann die Rolle des Adam Cartwright in der damals neuen Serie „Bonanza“ angeboten. Er spielte den ältesten Sohn von Ben Cartwright. Diese Rolle war ein zentraler Punkt seiner Karriere. Sie erweiterte seinen Bekanntheitsgrad und brachte ihm große Popularität als Schauspieler ein. Nach sechs Jahren Bonanza von 1959 bis 1965 verließ er die Serie, weil er unzufrieden mit den Drehbüchern war. Als ein langjähriger Verfechter der Zivilrechte (Civil Rights) waren ihm die Themen teilweise nicht ernsthaft genug. Außerdem wurden Frauen und Minderheiten seiner Meinung nach keine gleichberechtigten Rollen mehr gegeben. Seine Suche nach besseren, aussagekräftigeren Rollen  führte schließlich zu seinem Ausstieg aus der Serie auf dem Höhepunkt seiner Popularität und dem Höhepunkt von „Bonanza“. Die ersten sechs Jahre von „Bonanza“ werden häufig als „The Glory Years“, „Die Gloreichen Jahre“ von „Bonanza“ bezeichnet. Die Drehbücher hielten Pernell die Möglichkeit offen, irgendwann zurück zu kehren, was er jedoch nie tat. Ein weiterer Grund für seinen Ausstieg war, dass er eine große Vorliebe für das Theater hatte und die Bühne vermisste. So verließ er „Bonanza“, als sein Vertrag abgelaufen war um sich wieder dem Theater widmen zu können. Pernells letzter Tag am Set von „Bonanza“ war am 22. Februar 1965. Im November 1965 spielte er in „Camelot“ den „King Arthur“ und bekam dafür 12 „curtain calls“ (curtain call = wieder auf die Bühne gehen, Applaus empfangen, Vorhang zu, wieder auf, verbeugen usw.) und exzellente Rezensionen. Er spielte außerdem den König in „The King and I“ (1966/67), bekam eine Rolle in „Mata Hari,


The Sound of Music“ (1972), „Kiss me Kate“ (1974), „One Flew Over the Cuckoo's Nest“ (1974), „Music Man“ (1976) und spielte Rhett Butler in einer Musical- Version von „Gone With the Wind“ (1973) Es folgte ein Broadway-Stück „Captain Brassbound's Conversion“ (1972).



Außer dem Schauspielen liebte Pernell das Singen. Seine Vorliebe galt den Amerikanischen Folk Songs. Im Alter von 32 Jahren kaufte er sich eine Gitarre und brachte sich das Spielen selbst bei. In einigen Episoden von „Bonanza“ und in einigen anderen Filmen kann man seinen Gesang und sein Gitarrenspiel hören.
Während seiner Bonanza-Jahre erschienen zwei Schallplatten, die er und seine Kollegen von „Bonanza“ zusammen herausbrachten. Nach der Veröffentlichung der Alben „Bonanza Party Time“ und „Christmas on the Ponderosa“ wurde Pernell ein Vertrag für ein Solo-Album angeboten.
So erschien 1963 seine Solo-LP „Come all Ye Fair and Tender Ladies“, die aber seine einzige blieb.



Über Pernells Privatleben ist nicht viel bekannt, da er es, soweit es möglich war, vor der Presse verbarg. Bekannt ist aber, dass er insgesamt viermal verheiratet war.
Seine erste Ehe ging er mit Dr. Vera Mowry ein, die eine Professorin an der Washington State University war. Gemeinsam hatten sie einen Sohn, den sie Jonathan Christopher (kurz: Chris) tauften. Er wurde im Oktober 1951 geboren.









Ihm war Pernell ein hingebungsvoller Vater. Unglücklicher Weise kam sein Sohn 1989 im Alter von 38 Jahren bei einem Motorradunfall ums Leben.
Von seiner ersten Frau wurde er bereits 1959 geschieden.

Seine zweite Frau war Judith LeBreque, eine Opernsängerin und spätere Schauspielerin, die seinen Nachnamen annahm, den sie bis heute trägt. Die Ehe währte von 1962 bis 1971.



1972 heiratete er seine dritte Frau Kara Knack. Auch diese Ehe wurde geschieden, im Jahr 1996.



Später wurde bekannt, dass Pernell noch einmal geheiratet hatte. Seine vierte Frau war Eleanor Chriswell- Hanna, eine Professorin der Psychologie, mit der er bis zu seinem Tod zusammen lebte.

Neben dem Singen kochte er auch gerne und las Bücher zu Themen wie Soziologie, Politik und Philosophie. Er schwamm gerne, spielte Tennis und einmal kaufte er sich mit seinem „Bonanza“-Kollegen Dan Blocker (Hoss Cartwright) zusammen einen Rennwagen. Er war außerdem im Besitz eines roten und weißen Corvette. Er war auch dafür bekannt, immer mit einem Motorrad zum Bonanza-Set zu fahren.





Bilderquelle: wikipedia

Während seiner Trapper John Jahre pflanzte er einen Gemüsegarten im 20th Century-Fox Arreal in der Nähe des Sets. Er soll außerdem durch eine tägliche drei Meilen Jogging-Tour sein Gewicht von 198lb (Pfund) gehalten haben.

1979 bekam er das Rollenangebot für die Serie „Trapper John, M.D.“, welche seine zweite erfolgreichste Rolle neben der des Adam Cartwright war.



Trapper John M.D. war Dr. McIntyre, eine Weiterentwicklung eines Charakters aus der Serie „MASH“, der nun der Chefchirurg am San Francisco Memorial Hospital war. Die Serie begann am 23. September 1979 und endete am 4. September 1986. 1981 bekam Pernell eine Emmy Nomination für den „Best Actor in a Dramatic Series“. Der Emmy Award ging jedoch an Daniel J. Travanti von der Serie „Hill Street Blues“. Während und nach Trapper John spielte er in Serien wie „Vega$“, „Love Boat“, „Diagnosis Murder“, „Wild Wild West“, „Hawaii Five-O“ usw., aber auch in Mini-Serien wie „Around the world in 80 days“ (1989) und Filmen wie „Desperado“ (1987), wo auch Dirk Blocker, ein Sohn von Dan Blocker eine kleine Rolle spielte und in Donor (1990), wo Melissa Gilbert ebenfalls mitspielte („Little House on the Prairie“). 1981 und 1982 war Pernell der CBS Team Captain in „The Battle of the Network Stars“ und meisterte 1985 einen Auftritt im „Circus of the Stars“. 1991 bekam die Folge „Requiem for a Hero“ von der Serie „Young Riders“ den Western Heritage Award. In dieser Folge spielte Pernell die Rolle des Hezekiah Horn. Später war er der Moderator der Serie „FBI: the Untold Stories“ (1991)



Und er war der Sprecher der beiden National Geographic Filme „The Realm of the Alligator“ (1986) und „The Mountain Men“ (1999) vom History Channel. Auch bekam er einen „Walk of Fame Star“ angeboten, den er aber ablehnte.

Nach Ende seiner beruflichen Karriere lebte er zurückgezogen in einem Haus in Malibu, California.
Im Jahr 2007 bekam er die schockierende Diagnose, dass er an Speicheldrüsenkrebs leide.
Am 24. Januar 2010 endete sein bewegendes Leben im Alter von 81 Jahren zu Hause in Malibu.





Zuletzt von Adam4ever am Mo Jan 10, 2011 7:11 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
bianste
voller Zutritt


Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.02.10
Alter : 56

BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   Mo Feb 08, 2010 11:37 pm

PR in einem Theaterstück - live auf der Bühne - was für ein Traum :loveyou: :
bianste
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://Sabine-Hartmann-sibbesse.de
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 28
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   Mo Feb 08, 2010 11:39 pm

Hi,
oh ja bianste! Wie traumhaft es wäre ihn live auf der Bühne sehen zu können! Schade das das damals nicht aufgenommen wurde, sonst könnten wir uns die Auftritte wenigstens noch als Video ansehen. Neutral

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
PERNELLSgirl
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 1073
Anmeldedatum : 01.01.11
Alter : 50

BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   Mi Jan 05, 2011 8:48 am

Oh wow

sein Sohn ist ja mega-schnuckelig,tja von wem er das wohl vererbt bekommen hat ja

ich habe schon immer versucht genaueres über den Motorrad -Unfall herauszubekommen,vergeblich weißnicht


Habt ihr mal was erfahren können!!!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nelly
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2715
Anmeldedatum : 13.05.10
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   Mi Jan 05, 2011 1:17 pm

Nein,darüber habe ich auch noch nie genaueres gelesen. No

_________________
LG Nelly
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
PERNELLSgirl
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 1073
Anmeldedatum : 01.01.11
Alter : 50

BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   Mi Jan 05, 2011 4:05 pm

Schade Crying or Very sad Ich and das immer total schrecklich,gerade weil es sein einziges Kind war,fahre selber auch Motorrad und bin diesbezüglich immer
sehr interessiert habe auch schon so einige Kameraden auf diese Weise verloren heul

Unser Pernell ist ja auch mit Leib und Seele Motorradfahrer gewesen,finde ich echt tragisch sein Kind auf solche Weise zu verlieren.

Danke Nelly lol! ulli
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 28
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   Do Jan 06, 2011 4:48 pm

Ja, das muss sicher schrecklich für ihn gewesen sein! Crying or Very sad
Und was ich auch schlimm finde ist, dass sein Todesjahr mein Geburtsjahr ist. sad Genau 1989. Neutral

Schade, dass man über diesen Unfall nichts Näheres in Erfahrung bringen kann. Sicher hat es dazu Zeitungsartikel gegeben. Sowas blieb sicher nicht lange im Verborgenen in Hollywood.

Ich habe aber mal irgendwo gelesen, dass Journalisten einfach das Gerücht verbreitet haben, Pernell sei bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Natürlich war das alles wieder frei erfunden um die Klatschzeitungen mit irgendwas zu füllen... Mad

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
PERNELLSgirl
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 1073
Anmeldedatum : 01.01.11
Alter : 50

BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   Do Jan 06, 2011 5:56 pm

den Artikel von dem Unfall habe ich sogar schon gelesen in so´nem Hollywoodschmierblatt,aber da wr eben nur zu lesen,daß
halt sein Sohn tödlich verunglückt ist,ganz klein in die Ecke gedrückt,ohne Erläuterung weißnicht

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 28
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   Do Jan 06, 2011 6:38 pm

ojeee... als wenn das nichts wäre... heul

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Pernell's Biografie   

Nach oben Nach unten
 
Pernell's Biografie
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pernell Roberts :: Talk about Pernell :: himself-
Gehe zu: