Pernell Roberts

Das deutsche Forum rund um den US-Schauspieler Pernell Roberts
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Diskussion zum Artikel

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Do Jan 05, 2012 9:14 pm

Hey,
ja der befindet sich in der Artikelsammlung, für die ich dich ebenfalls freigeschaltet habe. thumb
Dort habe ich auch einige "Freihandübersetzungen" von mir eingestellt. Bitte nicht wundern, habe sie mit dem herkömmlichen Schulenglisch versucht halbwegs vom Sinn her ins Deutsche zu übersetzen. Wink

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
Hannah Cartwright
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 22
Ort : Kreis Heinsberg

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Do Jan 05, 2012 11:42 pm

Ah haha hhhh
cool danke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marie
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 27.06.10

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Fr März 29, 2013 4:46 pm

Du hast geschrieben "Ich denke, dass die beiden für ihre Kinder auch nach der Trennung immer da waren, wenn sie sie brauchten." -

Na, gemäß Presse hat Christopher das ein wenig anders gesehen lach

Zumindest wenn man der Presse denn Glauben schenken möchte.

Als Pernell seine Rolle als Trapper antrat, wurde natürlich auch fleißig in seiner Vergangenheit herumgekramt.

Die Rolle selbst wurde ihm ja nicht angeboten, erst als Sean Connery und diverse andere Größen aufgrund überhöhter Gagenforderungen aus dem Rennen ausschieden, kam Pernell ins Spiel.

Die Reporter flitzten also eifrig zu seiner ersten Frau, der aber dummerweise nur Gutes zu entlocken war. Sie lobte Pernell als sehr guten Schauspieler, verlor kein schlechtes Wort über ihn.

Also haben sie sich an seinen einzigen Sohn gewandt. Und siehe da - Christopher ließ sich zu der Aussage hinreißen, sein Vater habe wirklich nur sehr wenig Zeit für ihn, dabei würde er sich doch eigentlich wünschen, ihn öfters zu sehen.

Wohlgemerkt: wir sprechen von einem erwachsenen Christopher, der nur wenige Jahre später mit 37 Jahren tödlich verunglückte (in seinem 38. Lebensjahr - der Todestag jährt sich in diesen Tagen).

Ich stell wirklich in Frage, ob er das tatsächlich gesagt hat oder ob die Presse einfach nur ihren Artikel füllen wollte. Und im Grunde haben sie das geschrieben, was die meisten Menschen gerne lesen - eben irgendetwas sensationswürdiges, ohne eine Sekunde über den Wahrheitsgehalt des Textes nachzudenken.

Ich habe zwar etliche Zeitungsartikel gesammelt (peinlicherweise scheitere ich beim Einstellen auf die Seite hier Embarassed ), aber bei einigen bin ich sehr vorsichtig in Bezug auf die Wahrheit. Nichtsdestotrotz gibt es natürlich auch Berichte und Interviews denen ich durchaus glaube. Aber die sind eben nicht so aufregend, eher normal und beziehen sich eher auf Pernells Arbeit als Schauspieler. Sie haben damit kaum oder nur wenig Potential zum Ablästern.

LG
Marie

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosy115
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 16.01.13
Alter : 46
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Fr März 29, 2013 5:46 pm

Hallo Marie,

der Artikel, in dem Du die Aussage von Pernells Sohn gelesen hast, würde mich sehr interessieren. Wenn Du ihn noch einstellen könntest, wäre das toll! ja

Prinzipiell gebe ich Dir völlig Recht, dass Presseartikel mit Vorsicht zu "genießen" sind. Da hat sich ja bis heute nicht viel geändert. Die Presse "braucht" kleine Sensationen, Enthüllungen, Negativschlagzeilen, ... . Es ist wichtig, alles mit einer gewissen Distanz zu lesen und zu überdenken (wie argumentiert wird, welche Grundhaltung der Autor / die Autorin einnimmt, ...).


Zitat :
Du hast geschrieben "Ich denke, dass die beiden für ihre Kinder auch nach der Trennung immer da waren, wenn sie sie brauchten."

Na, gemäß Presse hat Christopher das ein wenig anders gesehen

Beides widerspricht sich ja nicht unbedingt.
Wahrscheinlich hat Pernell versucht, so gut es ging, für seinen Sohn da zu sein. Als vaterlos aufgewachsenes Kind einerseits und als Mutter dreier Kinder andererseits halte ich es aber für möglich, dass Pernell (auch bei der großen räumlichen Entfernung) nicht so viel Zeit für ihn hatte bzw. haben konnte, wie es sich ein KIND wünschen würde. Das hat der erwachsene Christopher vielleicht auch nicht als Vorwurf gemeint. Es kann eine ehrliche Feststellung gewesen sein. (Für die Presse natürlich trotzdem ein gefundenes Fressen)

Nun ja, das sind meine Gedanken zu dem Thema.

Liebe Grüße

Rosy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Sa März 30, 2013 1:11 am

Hallöchen hi ,

@Marie: Wenn du magst, helfen wir dir gerne die Artikel einzustellen. Dazu müssen wir nur wissen, wo es "hakt". thumb
Diesen Artikel über Christopher kenne ich noch nicht! Ist ja spannend! Ich habe noch nie einen Artikel gelesen, wo sich Chris äußert.

Das Problem mit der wenigen Zeit hatten die Kindern der anderen Schauspieler ja auch, da war Chris ja kein Einzelfall. Wink

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
Marie
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 27.06.10

BeitragThema: Zeitungsartikel   Mo Apr 01, 2013 7:08 pm

Hallo zusammen,

sobald ich wieder zu Hause bin und ein bisschen Zeit habe, gehe ich auf die Suche nach dem Artikel. Ich hoffe, ich habe ihn aufgehoben, denn wie gesagt habe ich keine besonders hohe Meinung von diesem Artikel.

Ich habe allerdings noch einen Artikel, der direkt nach Pernells Ausstieg aus Bonanza veröffentlicht wurde und in dem Pernell ein - wie ich finde - recht ehrliches Interview gibt. Er spricht u.a. über Michael und dass es ihn verletzt hat, als Mike in einer Fernsehshow sagte, er habe bei Bonanza "zwei" tolle Typen getroffen. Pernell wollte ihn darauf ansprechen, denn es war ihm schon klar, dass hier die Rede von Lorne und Dan war.

Der sollte auch relativ griffbereit liegen. Ich habe ihn auch noch nirgends im Internet gefunden. Daran versuche ich mich dann auf jeden Fall mal und melde mich, wenn´s nicht klappt.

Noch eine Korrektur:
Ich war der Zeit etwas voraus - Chris´ Todestag jährt sich natürlich erst Ende April und nicht Ende März.
Sorry.

LG
Marie

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Di Apr 02, 2013 3:16 pm

thank you Marie!!! Die Sache mit Mike habe ich auch schonmal gehört... fies sowas in der Öffentlichkeit zu sagen. sad

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Di Apr 02, 2013 9:49 pm

Vermutlich hat Chris zu dem Zeitpunkt des Interviews gerade nicht besonders viel Zeit mit Pernell verbringen koennen. Waehrend "Trapper John" soll Pernell oft extrem muede und ausgelaugt gewesen sein und hatte kaum Zeit sich mit uberhaupt jemandem zu treffen. Das wissen wir von Jean persoenlich. Sie hat teilweise wochenlang versucht Pernell telefonisch zu erreichen und er rief auch nie zurueck. Kara erklaerte ihr, dass Pernell einfach zu muede sei und sie ihn wenn am Set abfangen muesste.
Allerdings soll Chris zu anderen Zeitpunkten sogar bei Pernell gewohnt haben und dann verbrachten sie offensichtlich den Alltag miteinander.
Wannimmer Jean Pernell frueher traf, in den 60ern, war Chris mit dabei. Er war mit dabei als Pernell Theater in St. Louis, Missouri spielte, er war im Sommer 69 mit einem Freund auf Besuch und genauso in dem Sommer 1 oder 2 Jahre frueher. Als Jean vorbei kam spielte Pernell Ball mit Chris und dem anderen Jungen. Chris soll auch oft das Telefon abgehoben haben wenn Jean angerufen hat, was auch darauf hinweist, dass er entweder konstant auf Besuch war oder fest dort lebte. thumb
Als Jean Pernell beim Theater in St. Louis traf knipste sie ein super Photo von Chris und Pernell. Sie zeigte das Photo im Sommer '69 Pernell und er wollte unbedingt einen Abzug haben und gab Jean Geld dafuer. Das zeigt ja auch wie wichtig ihm Chris war wenn er unbedingt das Photo wo beide zusammen drauf waren haben wollte. Very Happy
Wir denken es ist okay mit Jean wenn wir die Sachen hier rein schreiben, da es die gleichen Sachen sind die sie bei ihren Fantreffen anderen Fans erzahlt. Und die fragen dort ganz schoen offen und gierig nach und sie beantwortet eigentlich fast alles ehrlich und ohne Probleme. Es gibt wohl nur einige Sachen uber die sie nicht reden wuerde weil es vetraulich war.
Jedenfalls hoffen wir, dass das hier etwas dazu beitraegt ein gutes, der Wahrheit entsprechendes Licht auf die Beziehung von Pernell und Chris zu werfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gitti
voller Zutritt


Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 24.01.13
Alter : 49
Ort : Bayern

BeitragThema: hm?   Mi Apr 03, 2013 10:58 am

Wenn das mit Mike stimmt, dann hab ich jetzt ne richtige Wut auf den.
Hoffentlich stimmts nicht, weil ich nicht will daß Pernell verletzt wird.
angry aber ich hab mal irgendwo gelesen, daß Mike ihn am Set von Trapper überrascht hat.
wenn er Pernell nicht mochte, dann hätte er ihn doch bestimmt nicht besucht. think
LG Gitti

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   So Apr 07, 2013 7:54 pm

Huhuuu Gina und Julia!!!
Wie schön, dass ihr ein wenig zeit für's Forum gefunden habt!! Very Happy

Das ist ja hoch interessant, was ihr über die Beziehung zwischen Vater und Sohn schreibt!
Ich hätte ihn auch nicht so eingeschätzt, dass er Chris total vernachlässigt hätte... klar jeder hat mal Stressphasen, wo für Freunde und auch Verwandte wenig Zeit bleibt, aber dafür hat ja, denke ich mal, jeder Verständnis. thumb

@Gitti: Die Sache mit Mike kann genau so gelogen sein von der Presse wie die vielen Märchen über Pernell!
Nimm es also am besten nicht zu ernst. thumb

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   

Nach oben Nach unten
 
Diskussion zum Artikel
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Artikel von Cactus & Co.
» interessanter Wikipedia-Artikel zu Daisylirien im Aufbau
» Diskussion zum Thema "Aussaat nach der Fleischermethode"
» Diskussion zum Thema "Kultur von Ariocarpen" (wurzelecht sowie gepfropft)
» Diskussion über Spiralis Formen und Cristaten - Die etwas andere Laune der Natur

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pernell Roberts :: Talk about Pernell :: himself-
Gehe zu: