Pernell Roberts

Das deutsche Forum rund um den US-Schauspieler Pernell Roberts
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Diskussion zum Artikel

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Diskussion zum Artikel "Two Against The World"   Mo Feb 15, 2010 2:14 am

Hi,
was haltet ihr von dem Artikel? Vieles ist ja maßlos übertrieben oder falsch dargestellt, was man in den Artikel so liest. Wie verhält es sich eurer Meinung nach bei diesem Artikel?

Also ich finde, dass es Mikes und Pernells gutes Recht ist, ihr Privatleben auch PRIVAT zu halten.
Bestimmte Dinge gehen die Weltöffentlichkeit einfach nichts an, was anscheinend viele Journalisten null verstehen können.

Das Pernell und Mike ihre Söhne "aufgegeben" haben, stimmt meiner Meinung nach keines Falls. Sie haben ihre Beziehung zu ihren Frauen (zumindest auf Liebesebene)
aufgegeben, aber sie haben nicht ihre Söhne aufgegeben. Wenn man sich trennt, muss das nicht automatisch heißen, dass man seine Kinder aufgibt.
Unter Umständen könnte es für die Kinder sogar besser so sein, als wenn die Kinder andernfalls z.B. ständige Streitigkeiten etc. aushalten müssten.

Ich denke, dass die beiden für ihre Kinder auch nach der Trennung immer da waren, wenn sie sie brauchten.

Was meint ihr dazu?

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   So Jun 06, 2010 9:06 pm

Hi Adam4ever,

Das muss der Artikel sein auf den sich Pernells Mutter in dem Rona Barrett Artikel "The Puzzle of Pernell Roberts" bezieht. Sie meinte es gaebe da einen Artikel in dem Pernell fur die Scheidung von Mike und Dodie verantwortlich gemacht wird. Wir haben uns immer gefragt inwiefern man denn bitte Pernell fur Mike's Scheidung verantwortlich machen kann!? Aha, scheinbar wird hier Pernell als schlechtes Vorbild dargestellt.

Also, der Artikel ist ja dermassen daneben. Er ist so daneben, dass er uns schon wieder amusiert hat.

Es ist allerdings total gemein zu verbreiten Pernell und Mike haetten ihre Sohne aufgegeben. Wir wissen nicht so viel uber die Beziehung von Pernell und Chris glauben aber dass sie sich schon sehr nahe standen. Es ist jedoch allgemein bekannt, dass Mike und Mark die beste Vater- Sohn Beziehung hatten die man sich nur vorstellen kann.

Irgendwie scheint der Artikel auch zwischen adoptierten und leiblichen Sohnen zu unterscheiden, so als sei es schlimmer wenn man einen leiblichen Sohn aufgibt. Mike hat nie zwischen seinen adoptierten und seinen leiblichen Kindern unterschieden und alleine schon weil der Artikel es macht ist er echt mies.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   So Jun 06, 2010 10:06 pm

Hi Gina & Julia,
oh ja da stimme ich euch zu. Ich finde es auch nicht richtig zwischen adoptierten und eigenen Kindern zu unterscheiden.
Von diesem anderen Artikel, "The Puzzle of Pernell Roberts" habe ich noch nie was gehört.... Kann man den irgendwo lesen? Wink
Ich finde es auf jeden Fall unmöglich, dass Pernell so dahergeholt für die Scheidung verantwortlich gemacht wird.

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   So Jun 06, 2010 10:44 pm

Wir bekamen den Artikel vor 1 Jahr als email von jemandem zugeschickt. Also abgetippt. Wir kucken gleich mal ob wir dir den zumailen koennen denn der Artikel ist wirklich ziemlich interessant.
Wir fanden nur ziemlich extrem wie sehr Pernell's Mutter ihren Pernell da idealisiert. (Er hat uns NIE Aerger gemacht, er war IMMER gut!, er war IMMER in der Kirche aktiv...) Ausserdem vermisste sie ihn so sehr und teilweise wirkte es fast so als sei er tot oder so dabei ist der Artikel von 1962... Naja, am Besten liest du ihn dir selbst mal durch und dann koennen wir ja spaeter daruber diskutieren.

Julia und Gina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   So Jun 06, 2010 11:07 pm

Hallo Gina & Julia,
danke!!! Das ist sehr lieb von euch! *freu* cheers
Ich habe auch mal einen Artikel gelesen, da ging es darum, dass Pernells Vater so krank ist etc. Da hat sie auch extremst positiv über ihren Sohn geredet.
Ich meine, ist ja klar, dass eine Mutter ihren Sohn nicht in einem Interview runterputzt, aber aufgefallen ist mir das bei ihr auch.

Vielen Dank euch beiden! hug

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   So Jun 06, 2010 11:33 pm

Hi Adam4ever,

Das ist ja total interessant! Ja, es wirkt so als sei Pernell's Mutter regelrecht grosser Fan von Pernell gewesen. Naturlich ist es schoen wenn sie gut uber ihn spricht aber es kam uns irgendwie etwas ubertrieben vor. Ausserdem wissen wir halt von Pernell, dass er gar nicht der brave Junge war der immer in die Kirche gegangen ist. Er hat die Kirche fruh verlassen, evtl schon mit 15. Wir fragen uns halt schon immer ob er seinen Eltern vorspielte weiterhin in die Kirche zu gehen oder ob die Mutter das jetzt vor der Presse so darstellte???

Dieser andere Artikel wuerde uns jetzt aber auch mal total interessieren. Weisst du noch wo du ihn gelesen hast?

Julia und Gina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
elsie
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 08.02.10

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   So Jun 06, 2010 11:40 pm

The Puzzle of Pernell Roberts habe ich mal auf Des gepostet. Vielleicht kannst du ihn dir da runter holen - sonst tippe ich ihn noch mal ab. Das wird allerdings ein bisschen dauern - er ist nämlich ziemlich lang. Und durch meine diversen Computer-Abstürze im letzten Jahr, habe ich ihn nicht mehr im Rechner
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mo Jun 07, 2010 12:03 am

Hi Elsie,

Wir haben den Artikel Adam4ever gerade zugemailt. Du musst ihn also nicht extra abtippen. Das waere ja wirklich super viel Arbeit! Ist aber total nett von dir, dass du das extra machen wolltest.

Julia und Gina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mo Jun 07, 2010 1:14 pm

Hi,
@Elsie: Vielen Dank für das Angebot. Das ist wirklich lieb von dir. danke

@GinaJulia: Ich kann den Artikel ja mal hier ins Forum stellen. Übersetzt habe ich ihn schon. Ich muss mal sehen, ob mein Scanner wieder lieb ist und seine Arbeit tut... da hatte ich nämlich einige Probleme mit in letzter Zeit. Wink Ach so ihr glaubt er ist vielleicht nicht mehr in die Kirche gegangen, weil er diesen Widerspruch erkannt hat und hat seinen Eltern nichts davon gesagt? schleich Na ja Eltern müssen nicht alles wissen. haha Ich habe aber mal gelesen, dass er auch im Kirchenchor gesungen hat...wäre das dann nicht aufgefallen? Bzw die Eltern sind doch bestimmt mit in die Kirche gegangen...

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mo Jun 07, 2010 10:25 pm

Hi Adam4ever,

In dem Artikel steht ja, dass Pernell's Eltern in die Methodistische Kirche gingen, Pernell selbst aber in die Southern Baptist. Dort sang er dann ja auch im Kirchenchor.Er unterrichtete wohl auch irgendwo mal die Sonntagsschule.
Wir denken aber, dass Ganze hat vielleicht stattgefunden bevor Pernell so 15/ 16 Jahre alt war. Irgendwo haben wir gelesen, dass er mit 15 vollkommen desillusioniert wurde als ihm klar wurde, dass selbst die Kirche "segregated" ist. Pernell selbst hat gesagt er haette glucklicherweise fruh die Kirche verlassen da er uberhaupt nicht damit zurechtkam.
Seine Mutter erzahlt da ja, dass er jeden Sonntag in einer anderen Kirche war je nachdem wo seine jeweilige Freundin hinging. Uns kommt es halt so vor, als sei das seine super Idee gewesen um uberhaupt nicht mehr in den Gottesdienst zu gehen. So konnte ja keiner genau nachprufen wo und ob er am Sonntagmorgen in der Kirche war. Ausserdem wissen wir aus Waycross, dass es dort allein ca. um die 50 Baptistische Gemeinden gibt! Wenn das damals auch schon so war konnte man ja super seine Spuren verwischen... Seine Eltern waren ja aber sehr in der Kirche aktiv. Vielleicht haetten sie es schlecht aufgefasst wenn Pernell nicht mehr in die Kirche geht.
Es ist total interessant uber diese Sachen nachzudenken.

Julia und Gina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nelly
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2694
Anmeldedatum : 13.05.10
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Di Jun 08, 2010 10:30 am

Hallo,

Ich habe mir mal so meine Gedanken gemacht,weil ich dieses Thema auch sehr interessant finde.

Ein wesentliches Merkmal der Baptisten ist -ausschließlich Gläubige zu taufen-.
Sie lehnen die Säuglingstaufe ab.Eine Taufe sei nur dann gültig,wenn die Täuflinge deren Sinn verstanden hätten,selber glaubten sowie die Taufe persönlich begehrten.
Ich finde,dass diese Einstellung irgendwie zu ihm passt.(soweit wir das überhaupt beurteilen können).
Vielleicht hatte er deshalb mehr Sympathien für diese Kirche, bevor er es dann ganz aufgegeben hat.

LG Nelly
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Di Jun 08, 2010 1:46 pm

Hi,
Das ist ein interessanter Gedanke Gina & Julia. Wenn der Sachverhalt so war, war es ja relativ einfach das vor den Eltern zu verbergen.
Ich finde aber, dass es jeder selbst wissen muss, ob er/sie in die Kirche gehen will oder nicht und ob man den Glauben übernehmen und praktizieren will.
Und man kann ja auch trotzdem ein religiöser Mensch sein, auch wenn man nicht in die Kirche geht. Gott ist schließlich überall. Very Happy

Oh Nelly, dass ist ja toll, dass du mal recherchiert hast auf diesem Gebiet. Das ist wirklich interessant, wie die Babptisten denken. Eigentlich finde ich das sogar besser, dass man nur auf eigenen Wunsch und Verlangen getauft wird und wenn man wirklich gläubig ist.

Das stimmt, ich finde auch, dass das besser zu ihm passt, sofern wir das einschätzen können. Wink

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever




Zuletzt von Adam4ever am Di Jun 08, 2010 9:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Di Jun 08, 2010 9:11 pm

Hi Nelly und Hi Adam4ever,

Das ist wirklich total interessant! Und ihr koenntet wirklich mit den Baptisten richtig liegen. Ganz bestimmt fand Pernell deren Konzept wesentlich besser. Was ihn namlich so sehr an Religionen stoerte war, dass man einfach da rein geboren wird und dann wird verlangt, dass man sein Leben lang dieser Religion angehoert und Menschen bringen sich sogar deshalb um.

Und prompt machen viele Fans genau diesen Fehler. Nur weil Pernell's Eltern Methodisten waren gehen bis heute fast alle davon aus er selbst sei auch bis zu seinem Tod Methodist gewesen. Dabei wechselte er ja halt schon als Jugendlicher die Konfession. Wir finden es uebrigens super, dass er schon in jungem Alter unabhangig seine eigenen Entscheidungen traf.

Die Taufe bei den Baptisten finden wir gut, da sie ja auch draussen in einem Fluss oder See stattfindet was uns viel urspruenglicher vorkommt. Dennoch sollen die Baptisten vorallem die Southern Baptists wirklich sehr sehr konservativ sein und vielleicht stellte das Pernell mit der Zeit ja auch fest. Man muss wirklich nicht in die Kirche gehen um zu Gott zu beten.

Julia und Gina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jun 09, 2010 12:07 am

Hi,
ich finde es auch total klasse, dass Pernell schon so früh damit anfing zu tun, was er für richtig hielt, seine eigenen Entscheidungen traf und sich seine eigene Meinung bildete. cheers

Oh, eine Taufe am Fluss oder See! rose Das ist finde ich prima! Ihr habt recht, dass ist wirklich viel ursprünglicher und naturnaher. Ich finde auch generell Naturreligionen interessant. thumb

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
Nelly
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2694
Anmeldedatum : 13.05.10
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jun 09, 2010 10:17 am

Hallo Julia und Gina,

da habe ich ja wohl den Nagel auf den Kopf getroffen.
Ich beschäftige mich ja schon seit einiger Zeit mit Pernell.Er interessiert mich insbesondere als Mensch und nicht nur als Schauspieler, wie es vielleicht die Mehrheit tut. Ich bewundere seine starke "Persönlichkeit ".
Mit der Zeit bekommt man da ein gutes Gespür für ihn,auch wenn man ihn nicht persönlich gekannt hat.

LG Nelly
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jun 09, 2010 8:10 pm

Hi Nelly,

Wir haben uns eigentlich auch schon immer viel mehr fur den Menschen Pernell Roberts interessiert und so ist es auch immer noch. Du hast recht, man muss ihn wirklich nicht personlich getroffen haben um einschaetzen zu koennen wie Pernell vielleicht uber ein bestimmtes Thema gedacht haette. Du hast da jedenfalls das richtige Gespur! An Adam4ever ist uns das auch schon aufgefallen. Sie hat uns auch total positiv ueberrascht weil sie in Pernell genau das sieht was wir auch in ihm sahen als wir mit ihm redeten. (Wir glauben Adam4ever hat dir ja von unserem Treffen erzahlt?)

Wir finden irgendwie total seltsam, dass viele amerikanische Fans, zumindest die die wir so kennen, ein komplett anderes Bild von Pernell haben als wir. Die sehen in ihm den "guten" Amerikaner aus der Sudstaaten Kleinstadt. Die steigern sich alle total in die Methodist church rein und tragen teilweise sogar schon T Shirts von der Methodist church weil sie denken, es sei Pernell's Kirche... Wenn man erwahnt, dass er ja schon als Jugendlicher im Baptisten Chor gesungen hat dann haben sie das immer ueberlesen und wollen es nicht wahrhaben. Ueber sein Engagement im Civil Rights movement gehen die auch gerne hinweg und es kommt dann nur: "Ich denke mal er hat es VIELLEICHT (!) schon nicht so gut gefunden, die Rassentrennung und so."

Eleanor ist bei denen uebrigens auch total unbeliebt. Unsere "Brieffreundin" befurchtet ernsthaft Pernell's Seele sei jetzt nicht in den Himmel gelangt weil die ach so boese Eleanor ihn negativ beeinflusst hat. Sie hat kein Vertrauen in Eleanor's "belief system" weil sie eine "New Age Philosophy type of Person" sei. Irgendwo wurde sie wohl auch schon als "Crazy Hippie" beschimpft. Eigentlich unfassbar, alles was sie uber Eleanor wissen ist dass sie Yoga Therapeutin ist und schon wird sie abgestempelt. Aber ist es nicht besser eine "crazy Hippie" zu sein als eine engstirnige Kirchgangerin?

Julia und Gina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jun 09, 2010 8:15 pm

Wir sind's gerade nochmal,

Wir wollten auf keinen Fall die unter euch, die vielleicht gerne sonntags in die Kirche gehen beleidigen. Wir waren gerade letztens selbst mal wieder, nach laengerer Zeit allerdings, in einer Kirche. Wir regen uns nur teilweise echt extrem uber diese engstirnigen Christen in Amerika auf. Die sind namlich mega intolerant!

Julia und Gina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jun 09, 2010 8:40 pm

Hi,
ich gehe zwar nicht in die Kirche (bin auch nicht getauft), aber ich glaube nicht, dass sich diejenigen, die es tun von euch beleidigt fühlen... Wink thumb

Ja, ich habe Nelly von dem Treffen erzählt, aber nur eben, dass ihr ihn zweimal getroffen habt, um sie zu fragen, wie sie die Sache mit dem Versprechen sieht. Wink

Die Einstellung von den amerikanischen Fans, die ihr beschrieben habt, verstehe ich ja gar nicht... scratch Pernell definiert sich doch nicht über eine Kirche, dass man gleich auch Fan von der Kirche sein muss, in der er "angeblich" Mitglied war. Eigentlich juckt es mich nicht, welche Religion er hatte, er hätte von mir aus auch jüdisch oder buddistisch sein können... mir ist die Person an sich wichtig! Wink

Ja, das stimmt, es ist besser ein Crazy Hippie zu sein als ein engstirniger Kirchgänger. lach
Glaubt eure "Brieffreundin" das wirklich? :lol:
Wenn es sowas wie einen Himmel und eine Seele gibt, dann ist seine Seele garantiert dort. thumb
Was die Leute sich so alle ausdenken, wenn der Tag lang ist... haha

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
Nelly
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2694
Anmeldedatum : 13.05.10
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jun 09, 2010 8:52 pm

Hi Julia und Gina,
Ja, ich weiß das ihr das große Glück hattet ihm zu begegnen.Ich habe es "auch" in der Rubrik Mitgliederbegrüßung gelesen.Ich gebe zu,dass ich euch darum mächtig beneide.

Das stimmt.Mit A4 haben wir da genau eine Wellenlänge.

Möchte mal wissen,was an Yoga in der heutigen Zeit Hippiemäßig sein soll?
Bei uns in Berlin wird Yoga schon im Fitnesscenter angeboten.

LG Nelly
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GinaJulia
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 33
Ort : Kalifornien

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jun 09, 2010 9:57 pm

Das stimmt, Yoga wird mittlerweile wirklich uberall angeboten und ist deshalb eigentlich gar nichts besonders Exzentrisches. Viele Leute machen es nur als Sport und es sagt wirklich nichts uber deren Religion oder Philosophie aus.

Wir wissen allerdings wie diese engstirnigen Christen aus den Sudstaaten daruber denken weil wir leider eine sehr engstirnige Pastorin aus Georgia kennenlernen durften... In einer ihrer Predigten hackte sie total auf dem Ying und Yang Symbol herum und regte sich kunstlich auf: "It's not Christian!" Ja naturlich ist es kein christliches Symbol aber ist es deshalb schlecht? Ihrer Meinung nach ja. Yoga ist ja auch was fernoestliches so wie Ying und Yang und wird deshalb auch als heidnischer Brauch abgetan und abgelehnt. Diese Leute sind ja halt auch so extrem und kucken kaum noch TV weil ihnen alles boese und feindlich vorkommt. Auf Hollywood hacken die namlich auch sehr gerne rum. Pernell und Bonanza haben es irgendwie geschafft von diesen Leuten akzeptiert zu werden. Die Schwester der engstirnigen Pastorin mochte Bonanza auch total gerne...

Julia und Gina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
PERNELLSgirl
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 1072
Anmeldedatum : 01.01.11
Alter : 50

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jan 05, 2011 8:52 am

heul Ich würde den Artikel auch gerne mal lesen,scheint ja richtig interessant zu sein study heul
lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Do Jan 06, 2011 5:32 pm

Hallo Ulli,
die beiden haben Pernell persönlich versprochen niemals etwas über ihr Treffen mit ihm zu veröffentlichen. Deswegen haben wir den Bericht nicht hier im Forum stehen. Wir wollen ja, dass das Versprechen ihm gegenüber eingehalten wird. thumb

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
PERNELLSgirl
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 1072
Anmeldedatum : 01.01.11
Alter : 50

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Do Jan 06, 2011 6:16 pm

OH,jy klar Neutral

Finde ich ja sowas von dreamy,daß die beiden unser "Schnittchen" getroffen haben....
Was für ein Ereignis wolke9
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam4ever
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 29
Ort : Deutschland

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Do Jan 06, 2011 6:39 pm

Ja, das war ganz sicher ein Erlebnis, dass die beiden nie in ihrem Leben vergessen werden. thumb hurrah

_________________
Liebe Grüße,
Adam4ever


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pernellroberts.forumieren.de
Hannah Cartwright
voller Zutritt
avatar

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 22
Ort : Kreis Heinsberg

BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   Mi Jan 04, 2012 11:19 pm

Hat jemand von euch vieleicht den Artikel noch?
Ich würde ihn gerne sehen.
LG,Hannah
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Diskussion zum Artikel   

Nach oben Nach unten
 
Diskussion zum Artikel
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Artikel von Cactus & Co.
» interessanter Wikipedia-Artikel zu Daisylirien im Aufbau
» Diskussion zum Thema "Aussaat nach der Fleischermethode"
» Diskussion zum Thema "Kultur von Ariocarpen" (wurzelecht sowie gepfropft)
» Diskussion über Spiralis Formen und Cristaten - Die etwas andere Laune der Natur

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pernell Roberts :: Talk about Pernell :: himself-
Gehe zu: